Pressearchiv

Sommercamp 03.-06.06.2010

Sommercamp 03.-06.06.2010
Artikel vom:
07.07.2010
Quelle:
Streiflichter
Autor:
Pantelon
Rubrik:
Sport

Artikel Inhalt

"Der Spaß am Kampfsport"

Sportgemeinschaft für Taekwondo Dülmen verbrachte Sommercamp in Sassenberg

 

Dülmen. Wenn die unerfahrenen Mitbürger unter uns das Wort "Taekwondo" hören, dann denken sie an japanische Kampfkünste, bei denen es darum geht den Gegner zu verletzen. Doch mit dieser Einstellung liegen sie völlig falsch, denn auf der einen Seite kommt diese Art von Sport aus Korea und auf der anderen Seite geht es viel mehr um körperliche und geistige Fitness, als um den Kampf allein. Zusammengefasst könnte man Taekwondo als einen unbewaffneten Selbstverteidigungssport bezeichnen, bei dem mit Füßen und Armen agiert wird. Es ist Personen in allen Altersklassen möglich diese Künste zu erlernen.

 

33 Jahre lange Tradition

 

Und eben genau dies hat sich die Sportgemeinschaft für Taekwondo Dülmen e.V. auf seine Fahne geschrieben. Der im Jahre 1977 gegründete Verein hat sich die Förderung des Amateursports und den Spaß am koreanischen Kampfstil zum Ziel gesetzt. „Wir wollen niemanden zwingen Taekwondo zu machen, wenn er daran keinen Spaß hat. Erfahrene Trainer bringen die Grundzüge des Taekwondo bei und auf Grund unserer Mitgliedschaft in den führenden Taekwondoverbänden ist es uns möglich, Gürtelprüfungen über die Verbände abnehmen zu lassen", so Lars Hauke, Presse und Medienwart des Vereins.

 

Sommercamp in Sassenberg

 

Doch auch für Abwechslung neben den Trainingseinheiten zur Vorbereitung für die Prüfungen ist ausreichend gesorgt. "In diesem Jahr waren wir mit dem gesamten Verein in Sassenberg zum Sommercamp. Wir sind mit den Familien runtergefahren und haben in Wohnwagen und Zelten gecampt. Morgens und Nachmittags stand Training unter freiem Himmel auf dem Programm, in der Zwischenzeit konnte man sich die Zeit mit Inliner fahren, Fußball spielen und baden im nahe gelegen See vertreiben. Dies machen wir nun schon seit einigen Jahren, fahren oft auch woanders hin und werden es auf jeden Fall weiter fortführen, es ist ein absolutes Highlight für alle", so Hauke weiter, der alle Taekwondo-Interessierten zum Schnuppenraining Freitagsabends ab (16) 17.30 Uhr in die Turnhalle der Kardinal-von-Galen-Schule einlädt. „Wir sind noch ein relativ kleiner Verein, zählen momentan circa 25 Mitglieder. Deshalb freuen wir uns natürlich über jeden weiteren, der diese alte Tradition am leben erhält". Erreichbar ist der Verein auch noch im Internet unter www.tkd-duelmen.de, per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. und telefonisch unter 02594/5098345. –mp-

.

Zurück zur Übersicht