Pressearchiv

Budo-Lehrgang St.-Augustin 30.10.2010

Budo-Lehrgang St.-Augustin 30.10.2010
Artikel vom:
14.12.2010
Quelle:
Dülmener Zeitung
Autor:
LH
Rubrik:
Sport in Dülmen

Artikel Inhalt

Eine starke Abordnung stellten die Dülmener in St. Augustin.

Dülmener nutzen Seminar zur Selbstverteidigung

Zehn Aktive der Sportgemeinschaft Taekwondo Dülmen dabei

 

Dülmen. In St. Augustin fand ein interessantes Selbstverteidigungsseminar für Polizei, Justizvollzug, Bundeswehr, Sicherheitsdienste und Kampfsporttreibende (Mindestalter 14 Jahre) statt, an dem zehn Aktive der Sportgemeinschaft für Taekwondo Dülmen teilnahmen. Dabei waren Thomas Telsemeyer (schwarz), Thomas Thiehoff (schwarz), Andy Hirsch (schwarz), Jens Effing (rotschwarz), Arthur Ott (rotschwarz), Martin Brinkmann (rot), Julia Hauke (blau-rot), Michael Tielemann (blau), Lars Hauke (blau) und Oliver Edward Inceoglu (gelb).

 

Die Referenten waren: Heinz Reiners (10. DAN WuQi-Tao-Fa/Hojutsu-Do), Norbert Domrös (9. DAN Shitaya-Jiu-Jitsu), Hermann Harms (10. DAN Jiu-Jitsu/Goshin Jiu-Jitsu), Hans-Jürgen Goldmann (7. DAN Xiang-Wang-Kung-Fu), Dieter Lindner (7. DAN Sambo/Ju-Jutsu) und Aikidomeister Frank Albrecht. Inhaltlich wurden SelbstverteidigungsTechniken aus den traditionellen und modernen WuShu/Budo-Stilarten trainiert. In rotierendem System wechselten die Referenten die Trainingsstationen. So bekamen die eifrig Trainierenden einen guten Einblick in verschiedene Kampfkunststile und Selbstverteidigungsmethoden.

 

Da unter den Trainierenden sich auch einige bekannte Kampfkunstgroßmeistei verschiedener Stile befanden, war dieses Seminar ein guter Beweis von Budo-Freundschaft.

 

Zurück zur Übersicht