PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Grundlagen des Taekwondo

Die Poomse

 (auch Poomsae oder Pumsae geschrieben)

 

Die Poomse sind vorgeschriebene Formen (Bewegungsabläufe) im Taekwondo. Die Poomse sind Bestandteil der Prüfungsordnung der Deutschen Taekwondo Union (DTU). Sie unterteilen sich in die beiden Gruppen 'Taeguk' (1 bis 8) für Schüler (Kup) und 'Yudanja' (9 bis 17) für Meister (Dan).

 

Die Poomse besteht aus einer Anreihung von verschiedenen Grundbewegungen (Angriff- und Verteidigungstechniken), die nach einem festem Schema durchgeführt werden. Dabei begibt sich der Schüler in einen Kampf mit mehreren imaginären Gegnern in verschiedenen Situationen.

 

Folgende Punkte sollten beachtet werden:

  • Die einzelnen Bewegungen müssen präzise sein. Hierbei ist es wichtig, dass die erlernten Grundtechniken (Stellungen, Blocks, Kicks, Schläge) sauber durchgeführt werde
  • Die Geschwindigkeit der Bewegung muss mit dem Atem abgestimmt sein
  • Jede Bewegung erfüllt einen Zweck. Der Zweck sollte bekannt sein und bei der Durchführung berücksichtigt werden (Ziele der Schläge, Block, wo steht der "Gegner" etc.)
  • Blickrichtung zum "imaginären Gegner"
  • Die Schläge sollten gleichmässig kräftig sein (rechts und links sollen gleich kräftig sein und ausbalanciert werden)
  • Es geht nicht um Geschwindigkeit, sondern um Präzision, Kraft, Konzentration und natürlich um die Schönheit und Harmonie des Tae Kwon Dos, die durch die präzisen Bewegungen zum Ausdruck kommen
  • Die Poomse beginnt und endet an der gleichen Stelle

Die Taeguk-Poomse

Die ersten acht Formen werden 'Taeguk' genannt.

 

Taeguk Formen
NummerNameAnzahl BewegungenBedeutungGürtelfarbeKup
1 Il Chang 18 Himmel gelb-grün 7. Kup
2 I Chang 18 Frohsinn grün 6. Kup
3 Sam Chang 20 Feuer grün-blau 5. Kup
4 Sa Chang 20 Donner blau 4. Kup
5 Oh Chang 20 Wind blau-rot 3. Kup
6 Yuk Chang 23 Wasser rot 2. Kup
7 Chil Chang 25 Berg

rot-schwarz

1. Kup
8 Pal Chang 24 Erde schwarz 1. Dan

 

Hinweis: Um ein Video der Poomse anzusehen, bitte auf deren Namen klicken!

 

Die Yudanja-Poomse

Die Formen der zweiten Gruppe (Formen neun bis 17) sind für die Danprüfungen relevant und werden 'Yudanja' genannt.

 

Yudanja Formen
NummerName

Anzahl

Bewegungen

Bedeutung
9 Koryo 30 Name einer alten koreanischen Dynastie
10 Kumgang 27 Name eines koreanischen Gebirges (sh. Kŭmgangsan)
11 Taebaek 26 Hauptgebirgszug der koreanischen Halbinsel
12 Pyongwon 25 wörtliche Bedeutung: "große Ausdehnung". Steht für groß und majestetisch.
13 Sipjin 31 Sipjin steht für zehn Symbole der Langlebigkeit: Sonne, Mond, Berg, Wasser, Stein, Kiefer, Kraut des Ewigen Lebens, Schildkröte, Reh und Kranich
14 Jitae 28 Erde
15 Chonkwon 27 Himmel
16 Hansu 27 Fließvermögen bzw. Anpassungsfähigkeit des Wassers
17 Ileyo 23 "Einheit", im Sinne des spirituellen buddhistischen Zustands

 

Hinweis: Um ein Video der Poomse anzusehen, bitte auf deren Namen klicken!